Seltener Besuch auf dem Büsumer Flugplatz – Pilotinnen aus ganz Deutschland machten „fly-in“


Text: Ingo von Oven

Fotos: Michael Pietsch

 

Einen seltenen Besuch hatte der Flugsportclub Heide-Büsum am Wochenende in Oesterdeichstrich. 14 Pilotinnen unternahmen mit ihren Motorflugzeugen einen Kurztrip an die Nordseeküste und landeten zu einem sogenannten „fly-in“ auf dem Flugplatz in Büsum.

Sie kamen aus allen Teilen der Bundesrepublik, um hier ab Sonnabendvormittag bis zum Sonntagnachmittag einige schöne Stunden zu verbringen. Die jüngste Pilotin war 30 Jahre, die älteste 70 Jahre alt. Sie alle sind Mitglied in der „Vereinigung deutscher Pilotinnen“ (VDP) und hatten für ihre zwei Mal im Jahr stattfindenden Vereinsausflüge die Dithmarscher Stadt Büsum und Umgebung als Ziel ausgewählt. Ziel des Vereins ist es, Frauen in der Luftfahrt zusammen zu bringen , sie in ihrem Selbstverständnis zu unterstützen und für Sport- und Privatpilotinnen  Angebote für die Weiterbildung zu schaffen und sie in allen Bereichen zu fördern.

Nach einer zünftigen Begrüßung durch den Vereinsvorsitzenden, Michael Pietsch, mit einem traditionellen „happy-landing-Schluck“ nutzten die  unternehmungslustigen Frauen sogleich die vereinseigenen Fahrräder, um eine ausgiebige Rundfahrt durch die Dithmarscher Landschaft zu genießen. Am Abend pflegten die weiblichen Piloten die Geselligkeit und nahmen in interessanten Gesprächen auch Kontakt mit den beiden Flugschülerinnen des hiesigen Vereins auf. Ein Lagerfeuer mit Grillen intensivierte das gemütliche Zusammensein.

Nach einem ausgiebigen Frühstück am nächsten Vormittag im Flugplatzbistro wurden die Zelte abgebaut und der Heimflug in die unterschiedlichen Wohnorte in Deutschland angetreten. Trotz des kurzen Besuchs waren die 14 Pilotinnen mehr als begeistert von dem gelungenen „fly-in“ und versprachen, diese Aktion im nächsten Jahr zu wiederholen.