Flugzeugflotte


CESSNA 172 – D-EMXB

Die Cessna 172 wird weltweit als Schulungsflugzeug für die Pilotenausbildung eingesetzt. Aufgrund ihrer Manövrierbarkeit und Langsamflugeigenschaften, in Verbindung mit vergleichsweise geringen Betriebs- und Wartungskosten, wird die C 172 gern als das klassische „Vereinsflugzeug“ angesehen. Betrieben wird es dabei hauptsächlich von Flugschulen, Vereinen und von Privatpersonen. Wegen der gutmütigen und sicheren Flugeigenschaften wird das Muster auch gern zum Verchartern (Vermieten) verwendet. Unsere Cessna wurde erfolgreich auf Diesel Treibstoff umgerüstet.

 Robin DR400 – D-EZTM

Besonders Vereine, deren Mitglieder auch gerne weitere Reisen unternehmen, sind Nutzer der DR 400. Diesel als Treibstoff ist ein besonderes Feature .Dabei macht sich das durch die Holzbauweise geringe Leergewicht positiv bemerkbar. Im Gegensatz zu vergleichbaren Flugzeugen anderer Hersteller in Metallbauweise ist die DR 400 bei einer möglichen Zuladung von fast 500 kg ein echter Viersitzer. Die durch das relativ geringe Leergewicht hohe Steigleistung nach dem Start ermöglicht auch im warmen Sommer Abflüge von höher gelegenen Flugplätzen.

 Piper PA-28 181 – D-ENGY

Im Gegensatz zu vergleichbaren Flugzeugen wie etwa der Cessna 172 kann unsere PA-28  vier Personen und Gepäck mit vollen Tanks befördern, dies unter Einhaltung des Höchstabfluggewichts, die Reichweite ist somit dadurch nicht begrenzt, wie bei anderen Leichtflugzeugen üblich. Die Einhaltung der korrekten Gewichtsverteilung ist jedoch wie bei allen Luftfahrzeugen sehr wichtig. Es können Fluggeschwindigkeiten von über 180km/h erreicht werden. Bei einem Verbrauch von ca. 30-45 Litern pro Stunde erreichen die Flugzeuge Flugzeiten von bis zu 5 Stunden bei 30 Minuten Reserve. Außerdem ist unsere PA-28 Mogas-tauglich.