Erste Nordseeflugtage für Motorschirmflieger


 Erste Nordseeflugtage für Motorgleitschirmflieger

– 18 Piloten trafen sich auf dem Büsumer Flugplatz               

 

Text und Fotos: Ingo von Oven

 

Kaiserwetter erlebten 18 Motorschirmflieger am vergangenen Wochenende auf dem Flugplatz Heide-Büsum in Oesterdeichstrich. Angelockt durch die positive Wettervorhersage reisten aus dem gesamten norddeutschen Raum, aus Bielefeld und Berlin, die knapp 20 Piloten dieser ungewöhnlichen Fluggeräte nach Dithmarschen, um hier gemeinsam Starts und Landungen zu üben und Flüge über die Dithmarscher und nordfriesische Küste und das Festland zu unternehmen.

Motorisierter Gleitschirm in voller Grösse

Motorschirmflieger sind Fluggeräte, die mit einem Propeller am Heck eines Sitzes oder kleinen Wagens angetrieben und mit einem Schirm bei guten Wetterbedingungen einige Stunden lang wie ein Kitesurfer fliegen können. Die Piloten nutzen besonders in den Morgen- und Abendstunden die optimalen Flugbedingungen für ihre Touren. In der Zeit dazwischen, in der sich Thermik, also aufwärts strömende Luft entwickelt, wird meist nicht geflogen. Diese Zeit nutzten die Motorschirmflieger auf dem Platz für die Pflege der Geselligkeit untereinander oder auch mit den Mitgliedern des Flugsportclubs Heide-Büsum (FSC) mit Gedankenaustausch und Fachgesprächen.

Weitere Strecken über Wasser wie zum Beispiel nach Helgoland waren nicht vorgesehen, wohl aber über Büsum, nach St. Peter-Ording oder nach Westerhever, über das Watt bei Ebbe und über das Festland.

Es geht dem Abend zu

Wie der Initiator der Gruppe, Lars Mielke aus Horst (Itzehoe) dazu erklärte, waren ausnahmslos alle Teilnehmer der Gruppe von diesem ersten Flugtag an der Nordsee so begeistert, dass sie sich noch in diesem Sommer öfter in Büsum einfinden werden. Der Flugplatz Heide-Büsum sei für ihre Zwecke optimal. Es gebe für Starts und Landungen keine Behinderungen, der Flugleiter und die örtlichen Mitglieder des Vereins seien freundlich und die Verpflegung im angegliederten Bistro hervorragend. Nachdem das schon im letzten Jahr vorgesehene Treffen witterungsbedingt drei mal kurzfristig abgesagt werden musste, seien die ersten Nordseerundflugtage an diesem Wochenende ein super Erfolg gewesen. Die drei Tage an der Nordsee – einige Flieger seien zum ersten Mal in dieser Region – hätten volle Begeisterung hinterlassen. Das übereinstimmende Fazit dieses Events:“ Es war ein einmaliges Erlebnis. Wir werden noch in diesem Jahr wiederkommen!“

Wer auch dieses einmalige Erlebnis sucht, mit einem Motorschirmflieger die Landschaft aus der Vogelperspektive zu betrachten, kann sich beim Flugplatz Heide-Büsum, Tel.  04834-8585 oder direkt beim Piloten Lars Mielke, T. 0157-50 78 61 96 Informationen holen.

Dort besteht auch die Möglichkeit, an einem Schnupperflug mit den Motorflugzeugen des Vereins zu fliegen. Bei Interesse kann man sich an den Vorsitzenden des FSC, Michael Pietsch, Tel. 04834 – 732001 wenden.